Tongariro National Park

Dienstag, 16.05.2017

Sonntag war das Wetter nicht mehr ganz so schlecht. Daher bin ich Richtung Mount Ruapehu (letzter Ausbruch 1975) . Dort war das Wetter gigantisch!! Kalt, aber sonnig.

Ich habe mir zwei Wasserfälle angeguckt:

Waitonga falls

 

Mangawhero falls

 

Anschließend ging es weiter nach National Park Village. Montag wollte ich nämlich das Tongariro crossing machen :)

Das Wetter sah vielversprechend aus:

 

Mount Ngauruhoe also known as Mount Doom!

 

 

Mount Ruapehu (rechts)

Am Nachmittag habe ich Gesa abgeholt, sodass wir Montag ganz früh los konnten.

 

Tongariro crossing

Montag ging es noch vor Sonnenaufgang los: 6.30 Uhr haben wir gestartet. 1200 Meter

 

Es wurde sehr schnell hell. Wir brauchten auch von  Anfang an keine Taschenlampe. Es war etwas wolkenverhangen, aber wir konnten die Sonne auf der anderen Seite erahnen.

Dann ging es an den Aufstieg. Rechtes Bild: 1600 Meter

Die Sicht wurde immer schlechter.

Und windig wurde es dann auch noch. Also Regenhosen an und weiter gings. Wir haben sogar jemanden in kurzer Hose gesehen!!

1800 Meter

Nach drei Stunden haben wir es geschafft. Die letzte Strecke konnten wir den Berg etwas runter rutschen. Und da waren sie: die Emerald Lakes (1700 Meter).ein bisschen kam die Sonne raus. Und blauen Himmel haben wir auch kurz gesehen :D

 

 

Es war echt kalt (-6 Grad). Teile der lakes waren sogar zugefroren. Nach einer kurzen Mittagspause (um 10 Uhr :D), sind wir auch zurück, da wir uns wirklich bewegen mussten.

Der Rückweg begann mit einem kurzen Ausstieg. Und dann ging es eigentlich nur bergab. Aber der Wind kam von vorne und war echt unangenehm:

 

Dazu kam, dass der Boden nicht mehr gefroren war. Daher war es super matschig und wir haben uns richtig eingesaut. Am Ende fing es auch an zu regnen. Es kamen uns aber immer noch Leute entgegen.

 

Allem im allem haben wir 7 Stunden für 19 km gebraucht. Wetter war - anders als vorhergesagt -  bescheiden. Aber das passiert hier immer mal. Sonntag war es richtig schön, aber war wohl sehr windig. Daher kam das schlechte Wetter einen Tag früher als gedacht.

 

Naja wir haben es gemacht. War eine ganz andere Erfahrung als bei gutem Wetter, aber cool. Der Rückweg war zwar echt blöd, aber gehört dazu ;)

Ich hatte merkwürdiger Weise Muskelkater in den Schultern. Wahrscheinlich saß mein Rucksack nicht vernünftig…Nach einem gemeinsaen Kakao, haben sich unsere Wege auch wieder getrennt. Den Abend habe ich dann ganz ruhig beim Lesen ausklingen lassen.

 

Heute war ich in Whakapapa und habe zwei kleine Hikes zu den Taranaki und Tawhai falls gemacht.

Taranaki falls

 

Tawhai fall ist ein Herr der Ringe 2 Drehort. Auflösung unten.

Auf dem Weg weiter nach Norden Westen bin ich an einem schönen Lookout über Lake Taupo vorbei gekommen :)

 

Danach bin ich zum Tokaanu thermal walk und in die thermal Pools.

 

War echt sehr entspannend. Könnt ihr euch wie in einem Schwimmbad, aber nur mit heißem Wasser. Man sollte nur drin sitzen und nicht schwimmen. Sonst droht Überhitzung.Musste auch immer mal raus gehen, sonst wäre es zu heiß geworden. ;)

Mittlerweile bin ich in Taupo.

 

 

Auflösung: Dort fängt Gollum Fisch während Faramir’s Ranger Pfeil und Bogen auf ihn richten. Auch bekannt als 'Gollums Pool’.